8# regen

bild zu einem text von sudabeh mohafez

beim ersten sonnenschein wacht die piratin auf. warme und weiche regentropfen kullern ihr den hals hinab. unter einem blätterdach schnarcht ilija leise über ihr in der eiche, und das eichhorn scheint verschwunden. die piratin reibt sich die augen. der regen ist nur ein nieselregen, der bald wieder nachlässt, so gelingt es ihr mit leichtigkeit, ein feuer zu entfachen, auf dem sie einen kräftigen morgenkaffee brüht. zögerlich öffnet ilija ein augenlid und blinzelt hinunter zu piratin, als ihm der kaffeeduft in die nase steigt. die piratin hat es sich im schneidersitz am feuer gemütlich gemacht. ich habe beschlossen, ilija, ruft sie zu ihm hoch, dass wir heute paul den kraken suchen werden. er soll im großen teich leben, der genau in der mitte der insel liegt. und nach meinen berechnungen dürfte das hier ganz in der nähe sein.

text:

Roger

Das Piratenleben tönt interessant und abenteuerlich.

19. August 2010 - 10:25

Tim

ich hab euch mal verlinkt, wurde zeit…

19. August 2010 - 13:01

rittiner & gomez

@tim: das freud uns, danke!

19. August 2010 - 13:21

eukapirates

das holzbein abends mal abzulegen, tut wirklich gut…

19. August 2010 - 16:24

Holger Ehrlich

jetzt weiß ich wieder, was ich gerade tun wollte: kaffee kochen!

20. August 2010 - 14:54

rittiner & gomez

@holger ehrlich: wir auch.

20. August 2010 - 15:04

reto

einfach schön.

23. August 2010 - 20:28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.