alejandra pizarnik

skizze zeichnung sequenz

sie sucht die bewegung im meer
sucht den abgrund der begrabenen worte
sucht das wort
sucht die nacht in der die nacht endet
die viel zu spät vergißt
dass sie niemals enden kann

eine dichterin
drei zeilen
drei vergessene worte
ein absatz

eine verglühte metapher

die notizen auf dem tisch
weggespült
das meer das vom verlassen abhängig ist
legt sich in die wellen die alejandra berührt

alejandra pizarnik

text:

punk.t

FLORISSIMO!

29. August 2014 - 09:52

Holger Ehrlich

ein bisschen unheimlich sind die untoten Besucher der Insel bisweilen doch …

30. August 2014 - 13:08

r&g

@holger ehrlich: so was wie geisterstunde.

30. August 2014 - 22:02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.