dong 2

apero

wenn nichts los ist
denkt der dicke mann immer
er wäre schuld

text:

rittiner & gomez

schuldgefühle können blähungen erzeugen.

2. März 2011 - 08:53

Milena

der dicke mann sitzt dort wo sonst niemand sitzt. wo schon lange niemand mehr sitzt. niemand sitzen wird. er hört das meer. er riecht das meer. er hält sich abseits. er hält sich fest. am rauschen der wellen. an der bildhaftigkeit des vergangenen. der dicke mann vergeht. was bleibt ist der wind. der wind, der sich an seine krawatte erinnert.

2. März 2011 - 10:26

monoblog

also der dicke mann ist gar nicht so dick. schliesslich muss ich auch ein wenig für mich schauen…

2. März 2011 - 13:03

rittiner & gomez

@monoblog: sie sprechen uns aus der seele.

2. März 2011 - 13:12

reto

@melina: wollte mich gerade dort hinsetzen.

2. März 2011 - 14:12

rittiner & gomez

@reto: zirka einen halben meter ausserhalb des bildes ist noch ein letzter schirm mit stuhl und tisch frei.

2. März 2011 - 14:17

lesbarkeit

Es ist ja nur gut, wenn nichts los ist, genau deshalb fährt man ans meer, oder? Er ist nicht dick, nein, er ist nicht dick.

2. März 2011 - 14:42

marea

der arme wurde einfach sehr unvorteilhaft, unförmig und asymetrisch gezeichnet.

2. März 2011 - 14:46

p.unkt

@marea: nicht nur er. wir sind alle gezeichnet, und selten vorteilhaft…

2. März 2011 - 21:04

acqua

Wenn man Schuld ist, dass etwas los ist, ist das aber auch nicht immer von Vorteil.

2. März 2011 - 22:26

eukapirates

also, wenn das kein haiku ist, dann…

3. März 2011 - 00:21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.