drehen

kolibri doppler tupfen tippen vertippen

wenn ich den kopf drehe, drehen sich beide kolibris synchron dazu. der name für den ersten passt irgendwie nicht mehr so gut. ich muss nach zwei zueinander passenden namen suchen.

text:

monoblog

also einfach wäre „L“ und „R“ (wie beim kopfhörer)

aber „cassandra“ und „stanley“ find ich origineller…

24. Januar 2007 - 17:27

mar la gomez

sofffi wird so nie einen namen finden.

24. Januar 2007 - 17:31

mah

stanley und livingstone (zwei fremde auf einem unbekannten kontinent)

24. Januar 2007 - 19:36

martin

@mah: unbekannt für wen? ich meine, die isla volante ist so gesehen auch unbekannt, für jene, die da leben, ist sie völlig vertraut. und zudem: zwei männchen, einfach so? bitte genauer…

24. Januar 2007 - 20:05

USa.

Alpha und Omega

24. Januar 2007 - 20:26

mah

@martin:
meine kommentare bauen auf früheren auf und versuchen, die eigenheiten der isla volante miteinzubeziehen.
zu letzterem: die position der insel ist nur schwer zu bestimmen, da vieles darauf hindeutet, sie verändere ihre lage konstant. die vermutung, es handle sich dabei um eine schwimmende insel, konnte zwar noch nicht bewiesen werden, einiges deutet jedoch darauf hin.
daraus ergibt sich folgendes: die isla volante ist nicht natürliches habitat der kolibris (auf der isla schneit es bisweilen, das vertragen die kleinen vögel mit hohem energieverbrauch für ihre luftstandtechnik nur schlecht). doch kann es vorkommen, dass sich kolibris auf die insel verirren, wenn die isla volante sich in vor allem südamerikanischen gewässern aufhält. unbekannt – meinte ich es – ist die isla den kolibris (aber wie ich die inselschreiberinnen kenne, werden sie auch hierfür ein gutes gegenargument haben).
dann noch zu den namen: stanley und livingstone sind nachnamen. die kolibris könnten also z.b. mit vollem namen hibiska livingstone und orchid stanley heissen.

25. Januar 2007 - 08:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.