eigentlich wollten wir

das bewegte meer - sturm - aquarell

leider schafften wir es nicht, unser boot näher an das geschehen am ufer zu manövrieren. der wind und die wellen trieben uns immer wieder hinaus auf das offene meer.
so bleibt es uns leider versagt, zu berichten, was da genau geschah.

haushundhirsch

Mehr Mut, aber die Schwimmwesten nicht vergessen!

4. März 2016 - 10:02

rittiner & gomez

@hausundhirsch: es fehlte mehr, am können, als am mut.

4. März 2016 - 10:20

graugans

grundsätzlich ist es ja schon mal sehr tröstlich, daß es überhaupt ein ufer gibt…sobald die graugans wieder einigermaßen flugtauglich ist, wird sie hinfliegen und berichten, sie hat so große sehnsucht nach der insel, denn in niemandsland ist es fad und schokoladenkekse gibts da auch nicht und nemand da zum reden und lachen…viele grüsse bis auf weiteres

5. März 2016 - 15:51

rittiner & gomez

@grauganz: wir winken herzlich zurück.

5. März 2016 - 16:23

Jutta Reichelt

daran gefällt mir einfach alles sehr, sehr gut. schöne grüße!

5. März 2016 - 19:18

rittiner & gomez

@jutta reichelt: und wir kämpfen noch immer mit den naturgewalten und grüssen herzlich.

5. März 2016 - 19:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *