elfriede jelinek und thomas bernhard

thomas bernhard elfriede jelinek

gehen`s

ich bin wer ich bin weil ich
der bin
bin ich der
der ich nie war

ich bin selten
das heisst nichts
wir sind gekommen um zu gehen
wir wohnen in unseren sätzen

sätze aus denen wir netze stricken
stricken solange bis
man uns befreit
von allem

verrschnittene brote auf lebenszeit
für gewöhnlich sind alle alt
nur der kummer nicht

wir machen zeilen und sagen und
sagen nichts
sie sollen klingen
wir brauchen genugtuung
und das verlangen
das uns jemand sagt
das ist gut
aber es ist nicht gut

es ist zu spät
das ist es

elfriede jelinek | thomas bernhard

text:

Holger Ehrlich

Da freut sich Elfriede sichtlich den Thomas zu treffen und umgekehrt scheint es mir auch so zu sein. Die Insel verbindet …

3. Mai 2014 - 09:57

rittiner & gomez

@holger ehrlich: tatsächlich, wir haben aber immer wieder mühe, all diese menschen zu erkennen.

3. Mai 2014 - 15:27

sascha

die blicke sagen einiges.

4. Mai 2014 - 19:59

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.