feuertonne

comic

vier tage lang haben wir auf iwan gewartet. er sei beschäftigt gewesen, murmelt er und sieht zu boden. iwan fühlt sich schlecht, weil er länger ausgeblieben ist. wir wollen das nicht. er ist unser einziger freund. weiter…

navigation der serie
sequenz 22 von 24 der serie das haus

text:

Sammelmappe

An der Feuertonne kann man sich gut wärmen, jetzt wo es wieder so kalt ist.

23. Oktober 2011 - 10:26

lesbarkeit

Wunderschönes Bild, besonders das bild im bild mit dem zweiten roten punkt… und die Maus… das ist der r&g stil, mag ich sehr!

23. Oktober 2011 - 11:07

Iris

So viele Flugblätter. Was da wohl dem Feuer entkommen ist?

23. Oktober 2011 - 11:38

Dong

Ich würde ja nicht behaupten dass da Slivovitz gebrannt wird, wenn ich es nicht besser wüsste

23. Oktober 2011 - 12:27

eukapirates

@lesbarkeit: ich vermute schwerstens, dass die maus ein waschechter >siebenschläfer ist…

23. Oktober 2011 - 12:42

r&g

..wir versuchten einen siebenschläfer zu zeichnen, waren vielleicht auch noch nicht ganz wach.

23. Oktober 2011 - 15:50

weberin

Der Rauch aus der Feuertonne teilt den Himmel

24. Oktober 2011 - 11:20

p.unkt

das los der frauen: vier tage, vier wochen, vier jahrzehnte auf irgendwelche scheisskerle warten. zum glück gibt es noch feuertonnen, die noch warm geben.

24. Oktober 2011 - 20:36

pete

hm, der fichtengeruch verstört mich.

24. Oktober 2011 - 22:15

glumm

vereinzelt rot. tolles bild.

15. November 2011 - 14:20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.