gegen das fenster

ratur aquarell

hier drinnen ließ das allgegenwärtig helle licht keinen schatten. die welt draußen lag schwarz vor blinden fenstern, die, geschlossene lider, das innere des ladenraums widerspiegelten. ratur lite machte sich auf den weg zur kasse. ein baguette, käse, ein viertel roter, eine gelbe paprika, ölsardinen, abendessen. die schiffe warteten vor der schleuse. müde, abgespannte mienen, guten abend, auf wiedersehen, floskeln wie regen über dem meer. barcodes welt in schwarz-weiß. am einkaufswagen voraus an der kasse mit dem müden gesicht die schlanke silhouette einer flachsblonden frau. ein leuchtturm. strich sich die haare aus der stirn, legte eine makellos alabasterne halsbeuge frei, zahlte, entschwebte. raturs blick träumte dem schwung ihrer wirbelsäule nach, fand über das räuspern der kassiererin zurück und deren aufgehaltene hand … rums!

… erbebte das schaufenster.

die nacht hatte ein bleiches gesicht mit großen augen ans kalte glas geworfen, meergraue locken, wirr, faltige arme glitten die fensterscheibe hinab, die finger zierlicher hände spreizten sich haltlos.

für einen augenblick weiße punkte auf kobaltblau, schon warf die gestalt sich zurück in die nacht und entschwand. ratur lite griff sich ein päckchen kirschpralinen, raffte den einkauf zusammen, klatschte der verdutzten verkäuferin einen geldschein in die hand und eilte hinaus.

hallo?! sie bekommen noch …
passt schon!

Series Navigation<< auf dem rad in die stadtfinden und verlieren >>

text:

Ulli

ja, es passt, wunderbar gesetzte Worte machen neugierig, ob er, Ratur, sie … ach … Momentaufnahme!

herzliche Grüsse
Ulli

4. Juli 2016 - 10:18

rittiner & gomez

@ulli: wir senden grüsse auf das festland.

4. Juli 2016 - 14:55

Lexi

Wow, deine Sprache ist mega berührend und fesselnd. Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und werde ihn so schnell nicht mehr vergessen.

Beste Grüsse Lexi
LEXILIKE
http://lexilike.blogspot.ch/

4. Juli 2016 - 18:57

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.