gerettet

illustration zu text von markus a. hediger

„Ich bin gerettet! denke ich in einer ersten, glückhaften Reaktion. Dann folgt aber gleich der nächste, ernüchterndere Gedanke: Ich bin in Rio! Ich werde an diesem Tisch sitzen bleiben, an diesem Tisch schlafen, an diesem Tisch mich sonnen, die Stühle an diesem Tisch bewachen. Rio als Traumhafen see- und liebeskranker Matrosen – das war einmal.“

text:

acqua

Ach, lieber Luzvimindo, steh doch lieber auf und schau dich ein wenig um in Rio. Wenn schon nichts anderes, dann lecke wenigstens ein Bisschen am Zuckerhut.

26. März 2008 - 10:25

rittiner & gomez

@aqua: gute idee – als kontrast zum salzigen meerwasser

26. März 2008 - 16:00

Claudia

Ein heimischer Tisch.

26. März 2008 - 17:42

april

Augensprache … ;-)) Wer denkt was?

27. März 2008 - 10:21

acqua

@ april: Ob die am Ende gar im Kreis herum ineinander verliebt sind? Das gäbe eine gar runde Dreiecksgeschichte.

27. März 2008 - 17:47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.