hinter den tannen

schnee

hinter den tannen war kurz der kobboi sichtbar gewesen. doch der nebel war schneller.

foto: martin loosli

text:

eukapirates

wie hat’s denn den den kobboi in DIE kälte verschlagen?

31. August 2009 - 13:14

rittiner & gomez

das wüssten wir auch gerne, den was wir wissen ist, adass der kobboi kälte gar nicht mag.

31. August 2009 - 13:30

punk.t

entschuldigung, aber auf der isla volante ist schnee, sofern vorhanden, stellenweise über dreissig grad valsius warm! wer sagt denn da noch was von frieren?!

31. August 2009 - 16:17

USa.

@eukapirates: Das Grün im Hintergrund deutet den Frühling an. Vielleicht ist das eine Erklärung ;) .

31. August 2009 - 22:02

eukapirates

@ punk.t & usa: ach so, 30 Grad valsius und frühlingsgrün, das erklärt natürlich einiges. vermutlich ist der kobboi auf der suche nach einem neuanfang…

1. September 2009 - 10:28

rittiner & gomez

@eukapirates: vermutlich trägt er schon längere zeit einen zu grossen hut und findet nun nicht mehr heraus.?

1. September 2009 - 10:37

eukapirates

@ r&g: das kann sehr gut sein. der hut ist, meines wissens, schon viele jahre alt und sicherlich vollkommen ausgebeult…

1. September 2009 - 15:37

USa.

Hutblind :) ?

1. September 2009 - 19:34

rittiner & gomez

se(h)ekrank ;(

1. September 2009 - 20:07

monoblog

der kobboi ist zum glück an den tannen herbeigezogen. gelogen.

2. September 2009 - 17:03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.