marina zwetajewa

skizze zeichnung marina zwetajewa

zahm werden die käfige
in ihrer hand

ganz vergessen liegt
das löschblatt im
gedächtnis
der dichterin und schläft

voll unruhe
voller erinnerungen

jeden morgen erwacht
die dichterin und fragt
den tod
wie lange schon

viel zu lange
sagt der tod
morgen erst
sagt marina zwetajewa

ja sagt der tod
morgen erst erwachst du und
stirbst in den zeilen
begräbst die nacht und
wartest auf mich

nicht auf dich sagt sie
auf mich

marina zwetajewa

text:

sascha

sehr schön traurig.

11. Januar 2013 - 10:14

eukapirates

auf sich selbst muss man tatsächlich manchmal schrecklich lang warten…

11. Januar 2013 - 14:08

Sammelmappe

und immer dieses Warten

11. Januar 2013 - 20:21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.