meer – traum

meer aquarell

geträumt die zeit hielt auf mich zu. ein gewaltiger, behäbiger schauffelraddampfer, dem ich nicht entkommen konnte. trotzdem ruderte ich wie wild.
als ich erwachte, erkannte ich die lösung und lachte.
ich musste nur darunter hinweg tauchen. die einzige gefahr bestand darin, dass ich nicht genug atem haben würde.

muetzenfalterin

text:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.