meer – abgetrieben

meer aquarell

schließlich wachsen die gedanken aus dir heraus, treiben knospen und beginnen zu blühen. darum pflanzen wir bäume für jedes neugeborene kind. sein leben soll sich verzweigen, wie dieser baum soll es wurzeln treiben und wachsen.
während du nur davon träumst, wegzugehen, den baum zu fällen, aus seinem holz ein floss zu zimmern, und dich den wellen zu überlassen. darum hast du als kind die märchen mit den wasserwesen am liebsten gehabt. und um uns zu beruhigen, sagst du, dass es eben solche gibt, die ihre wurzeln im meer haben.

muetzenfalterin

text:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.