meer – gewitter

meer aquarell

sich den ahnungen zu verschließen genügte nicht. mit jedem gewitter brachen sie erneut auf. dann stand sie lange am ufer. unbeweglich. sah wie sich die farben änderten und bewegten. immer schneller. wie die luft immer stiller wurde, um kraft zu sammeln für den großen donner nach dem sie nach hause lief. niemals vorher.

muetzenfalterin

text:

haushundhirsch

Wir sehen den Donner schon in der Luft stehen … zwei wunderbare Bilder!

21. August 2013 - 20:08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.