meer

meer aquarell

damals hatte die kleine frau schwarz getragen, so wie sie immer schwarz trug, wenn sie das kind sehen wollte. die dämmerung warf lange schatten.
schatten, in denen sich die zeit zusammenfaltete und selbst das meer schwieg, um den geschichten der kleinen frau zu lauschen.

text:

Andrea

bild und worte passen wunderbar. man möchte beiden lauschen – dem meer und der kleinen schwarzen frau

6. März 2013 - 10:33

Sofasophia

eine große miniatur!

6. März 2013 - 11:24

eukapirates

Der Frühling versteckt sich im Meer und im Himmel! Es war sicher eine Frühlingsgeschichte?

6. März 2013 - 13:09

Frau Blau

auch ich lausche gerne den Geschichten der kleinen Frau- dass sie schwarz trägt, es immer tut, wenn sie das Kind sehen will, das stimmt mich heute Morgen traurig …

7. März 2013 - 09:54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.