meer wasserspiegel

meer aquarell

was gibt es da noch zu löschen, fragte sie sich und suchte mir ihren blicken den grund des gewässers, das sie umrundete. das sie umrundete, seit dieser brand schwelte, seit ihre gedanken, hoffnungen und enttäuschungen, sie zu verbrennen drohten.
früher, als sie jung war, hatte sie versucht zu fliehen. jetzt kam sie hier her. befragte das wasser. seine bewegungen. so klein und unmerklich, dass außer ihr niemand sie sah.
tropfen und geflüster im wasser. aus dem wasser heraus.

muetzenfalterin

text:

haushundhirschblog

Das Wasser und seine Bewegungen zu befragen …
Ein feiner Gedanke, eine Fragestellung, die uns behagt.

Und wieder einmal eine allerschönste Zusammenarbeit hier.

mb und dm

19. Februar 2014 - 22:35

rittiner & gomez

@haushundhirschblog: wir danken von herzen, den wir bewegen uns oft im strudel der verunsicherung.

20. Februar 2014 - 09:04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.