meer

meer aquarell

sie hüllt sich in grau. vielfarbiges grau. wie andere sich in schweigen hüllen. es ist ihre hülse. das grau und die reduzierte sprache. die kleinlichkeit der lügen.
der mann beobachtet sie. sobald etwas zu erkennen ist, rauscht das meer, verzerrt der wind die züge.
ihre gesichter tragen salzschleier. sie lächeln.

text:

eukapirates

die insel hüllt sich auch in grau, in rosig-graues grau…

24. April 2013 - 11:15

Holger Ehrlich

Ein wunderbares Grau! Ich muss unbedingt wieder ans Meer!

24. April 2013 - 11:56

blinkyblanky

Bei mir ist der Garten wirklich superschön, trotzdem hat das Bild mir Sehnsucht nach einem Aufenthalt am Meer geweckt. Schön gemacht auch mit dem Text zusammen.

25. April 2013 - 09:17

rittiner & gomez

@blinkyblanky: in einem schönen garten, wird die sehnsucht auch leichter.

25. April 2013 - 11:20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.