novela corta #78

comic

heute war katharina vasces noch freundlicher als sonst zu ihren gästen.
sogar zu einem ehepaar vom festland, von dem der mann mit dem kobboi zur schule gegangen war und ihr ausführlich erklärte, was der so alles angestellt habe und sie regelrecht vor ihm warnte, bediente sie mit hingabe. sie servierte ihnen eine extra grosse portion und teilte ihnen dann mit, dass sie sich freue, endlich mal menschen zu treffen, die ihren kobboi schon als kind kannten. zudem sei sie froh, jetzt zu wissen, dass ihr kobboi diese geschichten nicht alle nur erfunden habe, um sich bei ihr interessant zu machen.
leider wollte das ehepaar daraufhin schnell bezahlen und mit erzählen war nun schluss.
das dessert ass sie am abend mit dem kobboi zusammen.

wir entschuldigen uns für die leeren panels.
die bildermacher scheinen zur zeit nur dienst nach vorschrift zu machen, oder bauen überstunden ab.

navigation der serie
sequenz 78 von 119 der serie novela corta

text:

heidi gassner - via facebook

… und, was hat er angestellt? Bitte malen, zeichnen, festhalten und zeigen!

23. Januar 2015 - 11:16

r&g

@heidi gassner: sehr gute idee, dann haben wir noch lange stoff für neue geschichten und bilder.

23. Januar 2015 - 11:18

Graugans

es sei den bildermachern gestattet, daß sie mal nicht im bilde sind und stattdessen in ruhe ihr dessert essen…wo nur auf der insel gibt es diese wunderbaren desserts? fliege herum und herum und find nix!

23. Januar 2015 - 12:24

rittiner & gomez

@graugans: vermutlich zuhause.
aber ein sicherer wert wäre: milla cremeso

23. Januar 2015 - 12:31

Graugans

Aha, das ist ja ein wundervoller hinweis, und war da nicht auch herr algunos mal…wer weiß, ich geb ja die hoffnung noch nicht ganz auf!

23. Januar 2015 - 14:19

marea

der arme algunos verschwand dann aber spurlos, vielleicht sein glück.

23. Januar 2015 - 14:47

Graugans

ich glaub´s immer noch nicht!

23. Januar 2015 - 15:24

rittiner & gomez

und wir hoffen es für ihn, dass er sein ziel erreicht hat.

23. Januar 2015 - 16:20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.