beckett

skizze zeichnung sequenz zu text von hans-jürgen hilbig

ein morgen könnte ich mir ausdenken, einen nachdem samuel beckett ein letztes mal seine augen öffnete, es muss ein tag gewesen sein der alle tage überdeckte mit dem unbegreiflichen ton eines satzes.
du gehst mit einem anderen flüchtigen spazieren, ihr wohnt beide hinter den gebieten, euch blendet das licht der dunkelheit, ihr seid verdammt dazu euch nicht voneinander zu trennen oder du gehst alleine über den strand. du denkst, hinter mir erwachen die ersten fische, die versunkenen schiffe erklären ihr ziel, die möwen kratzen den himmel, es wird ein glücklicher tag werden.

text:

Sammelmappe

Mit dem Samuel wäre ich auch gerne auf einer Insel

5. Dezember 2012 - 13:39

Dong

es muss ein tag gewesen (sein) …das sein war doch ganz deutlich in meinem kopf und trotzdem habe ich es vergessen, kann man es noch nachtragen?

5. Dezember 2012 - 17:16

p.unkt

@dong: kleiner lapsus. der text ist trotzdem klasse!

5. Dezember 2012 - 19:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.