stoffel und hansa

aquarell

es war nacht als hansa aus einen traum erwachte. der traum war dünn wie seide und roch nach liebe und not. der traum hatte die nacht überlebt und hansa war aufgewacht und schaute stoffel an. was hast du, fragte stoffel. hansa schwieg. es dachte, dir werde ich helfen so einen mist zu fragen. hansa liebte stoffel, abends schrieb es gedichte für stoffel und aß sie auf, sie schmeckten vorzüglich, es liebte stoffel weil es abends gedichte für stoffel schrieb und sie so vorzüglich schmeckten, aber eines nachts……aß er ein brot und seitdem sind stoffel und hansa nicht mehr zusammen.

text:

reto

schön einsam.

4. Januar 2017 - 10:45

p.unkt

es fehlte dem hansa der wein zum brot, sonst wären sie noch zusammen.

5. Januar 2017 - 08:33

rittiner & gomez

@p.unkt: so einfach wäre es manchmal.

5. Januar 2017 - 09:19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.