meer – ausser hörweite

badende meer aquarell

wenn man wirklich tief in die wahrheit eintaucht, hatte er gesagt, kommt man als ein anderer wieder heraus. dann war er zur see gefahren. so war es immer. er gab ihr einen satz über den sie lange nachdenken konnte und verschwand. so waren es nicht seine hände, an die sie sich erinnerte, nicht sein körper, nur die worte und seine stimme. und jetzt sah sie dieses schiff, nicht weit vom ufer, aber sie konnte es nur sehen, nicht hören, und darum drehte sie ab.

muetzenfalterin

text:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.