volante

frachtschiff

schaue ich zu, wie die ozeantanker an der insel vorbei ziehen, überkommt mich oft das gefühl, die insel volante reise durch das meer, an grossen stählernen inseln vorbei und niemand weiss, wo die reise hingeht.

text:

bluetime

unser ganzes leben wissen wir nie , wo die reise hinführt! wir lassen uns sozusagen führen….treiben auf den weiten der lebensmeere.

5. Juli 2006 - 07:52

monoblog

die vorstellung, dass das die insel am meer vorbeizieht…

schwierige theorien: insel ist fest, meer ist eigentlich auch starr, nur schiffe bewegen. kann aber auch umgekehrt sein. meer fliesst, insel fliesst mit, schiffe sind starre inseln..!!??!!

5. Juli 2006 - 16:11

bluetime

meine güte mono….das war jetzt aber grad echli philosophisch :-)

5. Juli 2006 - 18:59

leowald

irgendein roman oder eine geschichte von nabokov beginnt mit der beschreibung eines sich um einen zug herum in bewegung setzenden bahnhofs. wüsste ich nur, welche.
vielleicht begegnet der insel ja unterwegs eine weitere insel. das wäre schön und was wohl daraus würde.

5. Juli 2006 - 22:41

mar

ich staune und bin selber gespannt wohin die insel treibt.

6. Juli 2006 - 11:44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.