wäre wenn

kopf kunst - kunst kopf

wäre die welt klar, gäbe es keine kunst. wer sagte das?

text:

Sandra-Lia

Weiss ich nicht.. Gäbe es keine Kunst, hätte ich genau so wie ihr, keine Beschäftigung. Und um ehrlich zu sein, ist der Planet so schon trist genug

2. Januar 2007 - 10:29

monoblog

das war glaubs der albert camus, oder so..?

2. Januar 2007 - 13:02

monoblog

halt ein philosoph; die sagen immer so gescheite sachen, die beim zweiten mal hinhören dann den aha-effekt auslösen und zum hirnen anregen…

2. Januar 2007 - 13:03

mar la gomez

@monodlog: sie haben ja doppelt recht! ich wusste es gar nicht und meine bildermacherinnen auch nicht. zum glück hat uns sofffi aufgeklärt.

2. Januar 2007 - 13:10

euka

aber wie könnte denn die welt klar sein? das ginge ja gar nicht. und wie könnte es keine kunst geben. das ginge ja gar nicht. die frage ist programmatisch. man braucht sie, um ein bestimmtes ergebnis zu erreichen. sie ist, auch wenn ac klug und gebildet und wesentlich undsoweiter war, an der welt vorbei.

kunst ist. welt auch.

wäre die welt klar, würde die kunst unklarheit schaffen: damit die welt wieder sie selbst sei. ohnehin sind die beiden nicht zu trennen. welt und kunst. und eigentlich tut die kunst das doch ständig: weil die welt permanent klar scheint, obwohl sie es ja gar nicht ist.

oder hab ich mich jetzt piratisch in zu hohe gefilde verirrt und sollte besser das schwarze segel einziehen?

3. Januar 2007 - 01:28

mar la gomez

@euka: lassen sie die segel, wir insulanerinnen palavern uns auch gerne um kopf und kragen.

3. Januar 2007 - 11:39

euka

da flattert und knattert es doch gleich noch munterer im palaver, wickelt sich frech um köpfe und krägen und leuchtet in tiefglücklichem anthrazit…

4. Januar 2007 - 17:09

sandra infanger

paplo Picasso sagte das :)

20. September 2007 - 00:32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.