weg

weg

verwegen?

text:

roger

mitnichten

15. März 2010 - 10:24

rittiner & gomez

wo sind die nichten?

15. März 2010 - 10:41

Aléa Torik

Das ist nicht verwegen, sondern die adelige Variante: von wegen.

15. März 2010 - 11:04

april

Verwegen? Von wegen, gar nicht. Man geht einfach den Weg entlang und schaut, was dahinten ist.

15. März 2010 - 11:45

reto

ist da überhaupt ein weg?

15. März 2010 - 12:01

roger

die nichten sind eben weg.

15. März 2010 - 12:39

Andrea

stimmt. ein gedankenpfad sozusagen. ;O)

15. März 2010 - 14:09

eukapirates

ein nichtenfreier zipfelweg.

15. März 2010 - 14:16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.