weint sie?

ratur aquarell

[junge frau holt die unbekannte ab. strandgut. ratur strand und strandgut zugleich.]

navigation der serie
sequenz 18 von 48 der serie ratur lites

text:

reto

Montag eben.

30. Mai 2016 - 15:33

Ludwig

… ich weiß es nicht. Kleine Pause. Gezeitenwende? Ratur wendet sich ab vom Meer und dem Deich zu.

[Zwischenwindspiel]

Ein Deich hat keine Hände
doch hat er einen Fuß
hat einen Rücken im Gelände
welch Entzücken schlafen doch
Gänseblumen zwischen Schafen
fände ich dort dich im blauen
Kleid, ich wär soweit so weit
die Ebbe schlickerwattet und
die Weide wispernd Schatten
wirft an dich zu denken, du
müde Maid, so voller Tage und
doch gezeitenleer schwer das
Vergessen hat der Zahn der Zeit
sich satt gefressen bis … Biss
auf die Knochen, ach, die Flut
die Wiederkehr tut dir nicht gut
denn du bist nicht das Meer, auf
dem Segelschiffe gleiten. Aus den
Zeiten bliebst du der Ebbe und
fielst einem fernen nahen Irgend
wo, so einfach in die Hände, ver
lassen und versandet liegt der Hafen
am Fuß des Deiches sieht man Schafe

… schlafen

31. Mai 2016 - 22:22

marea

wunderbar

1. Juni 2016 - 07:39

graugans

„der zahn der zeit…biss auf die knochen…“ja, so wirds sein…aber am himmel schwebt ein verblauter drachen.

3. Juni 2016 - 01:27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.