zuckerhut

comic

„Die Wellen schaukeln mich in den Schlaf. Als ich erwache, sitze ich auf einem Stuhl an einem Tisch an einem Strand. Hin und wieder schwappt eine Welle herbei und badet meine Füsse. Erstaunt blicke ich auf. Es ist früher Morgen. Ich blicke auf und sehe in der Ferne den Zuckerhut.“

text:

eukapirates

alle wege führen nach rio, auch sturm- und wasserstuhlwege.

12. März 2008 - 08:53

marea

ist das nicht eher nur die das haus von jaula pajaro?

12. März 2008 - 11:18

punk.t

zuckerhut? feuerwerkt er? feiert man die ankunft?

12. März 2008 - 18:22

eukapirates

und sind das krakenbeine umgekehrt da oben?

12. März 2008 - 18:48

Markus

@punk.t
es ist noch sehr früh am morgen, da sind die leute noch nicht am strand.

12. März 2008 - 20:41

monoblog

ist schon praktisch und gemütlich, immer einen stuhl mit tisch dabeizuhaben – viel spass am strand.

12. März 2008 - 21:47

ben turbin

Zuckerhut ab!

15. März 2008 - 20:07

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.