sicht

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - ansichten einsichten

die sicht auf die dinge verändert sich unwiderruflich, der kobboi beobachtet gespannt auf die veränderungen au und in ihm. katharina vasces hat heute einen neuen kaffee serviert.

text:

die worte taugen nichts

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - traum

kobboi schreibt in den espresso
es ist der sand, nicht das meer
das meer ist keinen cent wert
aber der sand
er löffelt die sätze aus dem espresso
am hafen treiben sich matrosen herum
sie tauchen ihre nasen in flaschenbier
sie suchen ihre augen darin
dann lachen sie und denken
es ist der sand der uns trunken macht
es sind nicht die worte
die worte taugen nichts
sie haben nie etwas getaugt
schließlich wird es still
der espresso ist ausgetrunken
der kobboi weiß nicht ob er nachhause gehen soll
sein zuhause da draußen im sand

text:

am hafen

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - espresso am hafen

die fähre ist wieder zum festland unterwegs, der kobboi sitzt im restaurant am hafen und geniesst seinen espresso. der hafen als tor zur weiten welt gefällt ihm, aber weg zieht es ihn selten.

text:

ohne unterbruch

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - leuchtturm und meer

ohne unterbruch, wird das meer von den menschen geplündert und zugemüllt und trotzdem wird es uns alle überleben.
katharina vasces und der kobboi blicken auf das meer.
der radio ist an.

text:

ankommen

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - nachhause

nach drei tagen auf der fähre taucht der leuchtturm am horizont auf, der kobboi ist erleichtert. bis zum hafen dauert es nicht mehr lange. so bleibt dem mann, der während den drei tagen auf der fähre auf ihn einredete, nur noch einmal zeit, ihm die welt zu erklären.

text:

missverständnis

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - missverständnis

der kobboi musste auf das festland, dringend. die reise schien er gut überstanden zu haben. angekommen in der stadt, bildete er sich ein, kaum luft zum atmen zu bekommen, die menschenmassen trieben ihn durch die gassen und bald wusste er kaum mehr wo er war und warum er her kam. der wichtige termin, den er zu erfüllen hatte stelle sich als ein missverständnis heraus, eine verwechslung. die entschuldigungen nahm er wohlwollend entgegen. die fähre legt in 2 stunden ab, die kann er jetzt ohne eile erreichen.

text:

blues

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - montags blues

am sonntag sprachen alle noch, euphorisch über ihre heldentaten und was sie alles noch erreichen wollen. heute hat, zum glück die realität alle wieder eingeholt.

text:

zwetschgenkuchen

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - immer wieder sonntags

heute will jeder der erste beim leuchtturm sein, als ob es nur hier leckern zwetschgenkuchen gäbe. katjarina vasces und der kobboi haben alle hände voll zu tun.
eine dame beklagt sich, ihr stück sei zu klein, ein herr hat zu wenig schlagrahm auf dem kuchen und ein weiterer hat schon alles auf den hosen. also alles wie immer.

text:

vorbei

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - ein schiff wird kommen...

ein schiff zog vorbei.

der geruch nach verbranntem erdöl liegt noch in der luft.

text:

wasser

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - derversuch eine geschichte zu erzählen

wolken und wind transportieren wasser zur insel. der kobboi serviert ein glas wasser zum espesso. katharina vasces lässt sich ein bad ein.

text: