Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Leise

Blau Graphic Novel

Die Flut schwemmt ganz leise auch den Rest des kleinen Sandstrandes ins Meer hinaus.

Joven wird die erste Stunde verpassen. Frau Adler schaut noch immer sehnsüchtig auf das Meer hinaus.

Verschwunden

Küstenlandschaft Schwemmland Sandbank Graphic Novel

Ein teil des Strandes ist leider über Nacht weggeschwemmt worden. Frau Adler weiss nicht weiter. Joven ist verunsichert, kann er einfach weiter gehen oder muss er irgendwie Hilfe anbieten? Auf jeden Fall kommt er heute zu spät nach Hause. Das kann er gut begründen.

Viel zu berichten

Meer Graphic Novel

Es gäbe viel zu berichten. Leider sind die Bildermacher aber so mit anderen Dingen beschäftigt und jeden Abend irgendwo bei Glühwein und Lebkuchen anzutreffen, da bleibt keine Zeit, um das Inselleben festzuhalten.

Bitte nicht stören

Sonntag Graphic Novel

Joven mag es nicht, wenn er auf seinen Rundgängen angesprochen wird oder sich erklären soll. Schon gar nicht von älteren Schülern. Also möglichst unauffällig und mit Abstand vorbeigehen.

Bei Frau Adler muss er sich nie fürchten, die ist wie er froh, wenn sie voneinander keine Kenntnis nehmen.

Untauglich

Kaffee Graphic Novel

Beim Lesen stellt der Kobboi mit erschrecken fest, dass es sich in der Welt überhaupt nicht auskennt. Wen und was diese Menschen alles kennen und machen. Ihm wird schon nur beim Lesen schwindlig. Ein Glück, dass ihn auf der Insel sehr selten das Fernweh packt. Für ein Leben auf dem Festland wäre er untauglich.

Immerhin der Kaffee kommt von weit her, heute passend zum Roman, ein feiner Paranà Espresso Italiano.

Auf der Insel nimmt alles seinen gewohnten Lauf.

Wolken

Wolke Graphic Novel

Im Radio besingt Dunkel Lila eine Lange Marie und der Kobboi stellt beim Lesen von „Tod in Genua“ fest, dass die Bilder an der Wand, noch enger zusammen gehängt werden müssen. Beim Blick aus dem Fenster erschrickt er, sendet Matilde einen letzten Gruss über die Weltmeere. Wie riecht und tönt wohl Genua?

Ein kleines Gespräch mit Romana Ganzoni zum Buch