unausgesprochen

unbekanntes fremdes

bisher schaffte es niemand, damit in ein gespräch zu kommen, oder sonst wie zu kommunizieren.
es bleibt aber freundlich.

text:

mit freundlichen grüssen

aquarell

ein freundlicher gruss, aber wer war das?

text:

unbekannt

extrano

war es wirklich da oder war alles nur einbildung? sehen es andere auch?

text:

kleine schritte

meer

heute wagt er sich nochmals hinaus um die insel zu entdecken, für einmal mit kleinen schritten.

text:

wind von norden

hafen

ein auffrischender wind von norden und die sicht ist schon wieder klarer. statt irgendwo im niemandsland, bemerkt er, dass er den hafen kaum verlassen hat und sich vermutlich nur im kreis drehte.

text:

litblogs lesezeichen 03/2018

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - missverständnis

In dieser Ausgabe:

vier jahre einsam, auf dem festland, wider das Handy im Verkehr, ein Geruch, der von Wörtern noch gefunden werden muss, Bukowski lesen in Salzburg, das Mädchen mit der Sterntüte, Niemand wird ankommen, wo ich hingegangen bin,  was mit Benzini gewesen ist, die Milliarden von feinsten Sandkörnern in den Dünen und an den Stränden von Skagen, man könne im eigenen Schreiben nicht mehr zurück hinter das gelesene Grandiose, und dennoch wurde Nico zur Ikone, weil in ihren Songs und in ihrer offensiven Verzweiflung etwas Ausdruck fand, was im Fühlen dieser Generation und ihrer Kinder Wiederhall fand, Alphabet ist mithin der Sohn einer Stromquelle“. … u.v.m.

weiterlesen…

text:

verloren

sequenzielle kunst

noch eine person mehr an der küste, die keine ahnung hat wo sie sind und wo der geeignetste weg zurück führt und ob es überhaupt ein zurück gibt.

text:

nirgendwo

comics sequentielle kunst

jetzt ist er im nirgendwo
meer sand himmel sonne
zu viel von allem im kopf
zu wenig in den füssen

text:

auf haut oder seele

dem himmel so nah

Himmel, mit Ecken
zum Verstecken, nur
was? Unter den Wolken
ein paar Kratzer auf
Haut oder Seele
oder ganz und gar
wolkenlose Gedanken
mit Wolken an
einem Himmel
mit Ecken

text:

die zukunft

zukunft

als nächstes winken wir
wir winken weil wir das wollen
weil wir das können

wir winken den kontolosen
die sich immer
in die falschen verlieben

wir winken den schneemann
vom letzten jahr
der in die zukunft schaut
als könnte er brennen

wir wundern uns
denn wir winken auch diesem land
es existiert nicht mehr

es brannten augen aus
es brannte der tod eine nacht
aus der die nationalen ein fest machten

wir denken: das ist die zukunft der nationalen
sie sagen sie retten was und bringen es doch um

text: