27. wie entsteht kunst?

kunstverein oberwallis - der auftrag - kunst

nicht einmal im internet finden wir eine schlüssige antwort auf die frage: „wie entsteht kunst?“

künstler erforschen möglichkeitsräume jenseits der vorgefundenen wirklichkeit und machen ihre entdeckungen im kunstwerk für andere erfahrbar. erzeuger und adressaten von kunst nutzen dabei die kreativen und konstruktiven fähigkeiten ihrer gehirne.
faz

so gehören zu den ingredenzien ihrer künstler-werkzeuge neben „unsicherheit“, „ehrgeiz“, „obsession“ auch äußere faktoren wie der vertrag mit dem aussteller, die jeweilige raumsituation oder der „zufall“ ganz allgemein.
welt

kunst ist ein menschliches kultur­produkt, das ergebnis eines kreativen prozesses. das kunstwerk steht meist am ende dieses prozesses, kann aber seit der moderne auch der prozess selbst sein. ausübende der kunst im engeren sinne werden künstler genannt.
wikipedia

kreativität ist die chance, der vorgefundenen welt neue dimensionen hinzuzufügen. sie lässt uns lösungen finden und neue möglichkeiten austesten. deshalb müssen gehirne kreativ sein. aber kunstwerke werden nicht für den „fall, dass“ geschaffen. wozu denn?
das gehirn

serie navigation<< 26. wir sind drinn28. wie entsteht ein comics >>

text:

ernst hanke via facebook

Kunst entsteht, indem sogenannte Fachleute, es als Kunst definieren.

4. Januar 2018 - 08:38

Thomas Läubli

Da kann man Herrn Hanke zustimmen: Kunst ist, was Fachleute als Kunst bezeichnen. Aber Fachleute sind eben auch die, die sich näher mit Kunst befassen, also all die, die Ausstellungen (bzw. Konzerte) besuchen, die Bildbände (bzw. Aufnahmen) studieren oder die selber in einer Form kreativ tätig sind, also schon mal selber sich in einem Handwerk versucht haben – ob sie nun Laien oder Profis sind. Wenn man sich damit befasst hat, wird man eben, weil die Hände, die Augen, die Ohren sich aktiv an etwas geübt und nicht bloss passiv konsumiert haben, besser erkennen, ob etwas gut gemacht ist und ob sich einem dank dem Kunstwerk eine neue Welt eröffnet. Neue Welten muss man explorieren, sich an ihnen reiben und untersuchen, welche neuen Möglichkeiten darin verborgen sind.

4. Januar 2018 - 16:39

rittiner & gomez

@thomas läubli: willkommen auf der isla volante.

4. Januar 2018 - 16:44

reto

kann leider auch nicht weiterhelfen.

4. Januar 2018 - 16:49

rittiner & gomez

@reto: auch ernst hanke und thomas läubli, beschreiben was kunst sein könnte und nicht wie sie entsteht.

4. Januar 2018 - 17:09

Ludwig Janssen

… Kunst ist keine Weltkarte, sondern ein Stern.

Sprechblasen steigen
Schweigen Stille
Sibille und Geigen
um Reimes Willen darin
Stumm stehen zwei Gestalten
Halten den Sinn
Des Weißen der Blasen so
sind diese Vasen dem
was ich sagen will:

4. Januar 2018 - 19:37

Ludwig Janssen

Wie entsteht Kunst? Wie?

Kunst ent
steht und geht
durch die Welt
ist sie fragt
nicht nach dem
wie ist sie
weit voraus geht
mit und in dir ein
und aus.

4. Januar 2018 - 19:46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.