am hafen

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - espresso am hafen

die fähre ist wieder zum festland unterwegs, der kobboi sitzt im restaurant am hafen und geniesst seinen espresso. der hafen als tor zur weiten welt gefällt ihm, aber weg zieht es ihn selten.

text:

teilen: google+ twitter facebook

Sammelmappe

Jedem Kobboi seinen Sehnsuchtshafen.

18. September 2018 - 14:38

rittiner & gomez

@Sammelmappe und dazu noch ein Atlas aus Wolle.

18. September 2018 - 14:41

HerrH

Kobboi schreibt in den espresso
es ist der sand, nicht das meer
das meer ist keinen cent wert
aber der sand
er löffelt die sätze aus dem espresso
am hafen treiben sich matrosen herum
sie tauchen ihre nasen in flaschenbier
sie suchen ihre augen darin
dann lachen sie und denken
es ist der sand der uns trunken macht
es sind nicht die worte
die worte taugen nichts
sie haben nie etwas getaugt
schließlich wird es still
der espresso ist ausgetrunken
der kobboi weiß nicht ob er nachhause gehen soll
sein zuhause da draußen im sand

19. September 2018 - 15:18

rittiner & gomez

@heerh: willkommen in der sandburg.

19. September 2018 - 16:42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.