Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Briefe

Milena

Die Briefe begleiten Joven auf seinem Gang dem Strand entlang.
Was hat sie ihm wohl geantwortet?
Frau Adler hätte er fast nicht erkannt.
Sie grüsste auch nicht.

Franz Kafkas Briefe an Milena

„Briefe schreiben heißt sich vor den Gespenstern entblößen, worauf sie gierig warten. Geschriebene Küsse kommen nicht an ihren Ort, sondern werden von den Gespenstern auf dem Wege ausgetrunken . . .“
Franz Kafka

Sturznest

bilder ansehen

bilder ansehen heisst
die augen wecken
die endlich fliehen wollen
während die anderen den hungrigen trost schenken…aber kein brot
denn hätten sie brot bräuchten sie unseren trost nicht

so ist es auch mit den ertrinkenden
den trostlosen
den vergesslichen und jenen die glauben
die tatsächlich glauben

wir sagen: das ist wahrheit und dann steht sie fest
wir sehen sie an
aber sie.. wohin schaut sie
sie schaut zu den hungrigen und versteht nicht
sie sieht zu ertrinkenden und begreift nicht
wie haltet ihr das aus, fragt sie die
warum vergrabt ihr nicht wenigstens ihre schatten
sie sind so müde sagen die hungrigen
sie winken so nett, lächeln die ertrinkenden
würden sie uns nicht zuwinken
wir wüssten ja gar nicht worüber wir uns sorgen machen sollen

wir lachen unsere tränen aus
winken den booten zu
das schweigen macht uns betroffen
wir sehen mit dem nächsten biss diesem schweigen zu und fragen die anderen: warum habt ihr nichts getan?

20. April 2019 - 19:28

Rittiner - Gomez

@Sturznest: Wunderbar sie hier zu treffen und vielen Dank.

20. April 2019 - 19:41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.