in geheimer mission?

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - ab und zu ist alle anders

katharina vasces ist erstaunt, denn als sie das boot beim anlegen einweisen wollte, vollführten die eine kehre und machten sich auf und davon.

was wollten die? wer war da unterwegs? hat ihr anblick die so erschreckt?

war es vielleicht der kobboi, der sie vertrieb?

der tee ist bereit, der blick auf den horizont frei.

text:

keine hühnerbrust

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - windenergie windturbine

der kobboi macht sich sorgen seine mütze zu verlieren

die möven scheinen mit dem wind zu spielen

katharina vasces serviert täglich ein vegetarisches mittagessen

heute gibt es keine hühnerbrust

text:

ein glas wasser

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - windenergie windturbine

die windturbine, die er weit hinter dem leuchtturm erkannte, regte ihn so auf, dass katharina vasces ihn kaum anzusprechen wagte.
sie konnte ihm leider nur ein glas wasser sevieren, denn alles andere wird bei ihr mit dem strom der windturbine erhitzt, gebraten, gekocht, gebrüht, geröstet oder gegart.

sie bat den freundlichen herren dann noch höfflich, die masten seiner tonnenschweren jacht besser mit etwas beweglichem zu markieren, da sie sonst an der küstenlinie eine grosse gefahr für die vögel darstellten.

zugegeben, die sonnenkollektoren der dachziegel hätten mehr als genügend strom geliefert, um ihm eine warme mahlzeit zu kochen, aber irgendwie wollte sie das heute nicht.

text:

geblendet

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - verblendet - nicht alles was unerklärbar ist, ist eine verschwörung

katharina vasces denkt unvermitelt, an herrn algunos.

hat er sich zu fest verausgabt, oder ist er von sinnen. der kobboi muss eine pause einlegen.

der nieselregen hat aufgegeben.

welche dunkle macht, hat dies wohl verursacht?

text:

tradition

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - fahrrad fahren

aus fehlern lern er wohl nie.

der kobboi ist total übermotiviert, nachdem er sonntags am fernseher paris – roubaix verfolgt hatte. so musste gestern jeder feldweg der isla volante mit dem fahrrad befahren werden und in seiner euphorie bemerkte er weder hunger, durst noch müdigkeit.

immerhin fand er aber noch nach hause, wo er jetzt auf dem sofa schlafend vom meer träumt.
roubaix blick… und 13

text:

tranchée d'arenberg

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - arenberg - paris  - roubaix

es ist tatsächlich geschafft, ein pavés-stein aus dem wald von arenberg, ist nun pass genau im vorgarten platziert. kathrina vasces musste ja dafür längere zeit auf den kobboi verzichten. glück, dass er beim entfernen des steins nicht erwischt wurde. für den transport, half ihm herr entrometido.

jetzt wir noch eine baguette gebacken, französischer wein und käse stehen schon bereit. zum nachtisch gibt es crème brûlée.

der kobboi wartet gespannt auf den start.

katharina vasces muss noch mal an die frische luft

text:

dunst

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - im dunst der wolken

kurz sind sie nochmals am horizont aufgetaucht, vermutlich sind sie nachher verdampft.

katharina vasces steigt auf den leuchtturm, alles scheint noch vorhanden zu sein. irgendwo da draussen wird der kobboi wohl schon im meer herum kurven.

text:

real

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - verschwörungsplan

ein brief vom festland, der kobboi ist sehr erfreut. katharina vasces freut sich mit.

im radio berichten sie von einem schiff, welches vom radar verschwunden sei. katharina vasces hat einen verdacht.
wer die kartografie nur als manipulation, des grossen unbekannten feindes sieht, kann leicht auf den falschen weg geraten.

wenn sie glück haben kreuzen sie irgendwo mit der piratin, die könnte sie auf den richtigen weg bringen.

text:

es hört nicht auf

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - fumetto lucern comic festival

Katharina Vasces ist erleichtert, die Gästegruppe ist abgereist.

war das wirklich eine insel? nur ein hologramm? waren das roboter? wiso waren die so freundlich? war da etwas im essen? sind wir tatsächlich abgereist? ist das navigationssystem unseres schiffes manipuliert? … … … wer schaukelt das schiff? … …

zum glück bläst ein staker wind, katharina lüftet den gastraum und freut sich, dass es den kobboi tatsächlich gibt.

text:

verschwörung

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - wieso mögen alle verschwörer putin?

„verschwörung… verschwörung… verschwörung…“ katharina vasces kann es nicht mehr hören, ein paar gäste sind in eine endlosschlaufe geraten. da hilft weder kaffee noch tee, auch nicht ihr schokoladenkuchen.

auf der isla volante über wahrheit zu streiten, findet sie dann aber wieder irgendwie lustig, sie sehnt sich nach dem feierabend.

text: