Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Alles ist möglich

Eingang Ausgang Übergang Durchgang Graphic Novel

Eingang Ausgang Übergang Durchgang.
Alles ist möglich.
Hat er eine Wahl?

Bild: Inspiriert von – Marc-Antoine Mathieu

Wo?

Schatten Graphic Novel

Zwischen den Jahren?
Wo?
Wann?
Wer?

Bild: Inspiriert von – Marc-Antoine Mathieu

Alles ist in Ordnung

Gravitation Graphic Novel

Alles ist in Ordnung, keine Anzeichen einer Störung.

Bild: Inspiriert von – Marc-Antoine Mathieu

Noch nie

Dimension Graphic Novel

Die Geschichten von Julius Corentin Acquefacques haben in total in den Bann gezogen. Es gibt kein Entrinnen.

Dafür ist er doch mehr oder weniger vom Besucherstrom zu Hause befreit.

Das Leben auf der Insel nimmt ansonsten seinen gewohnten Gang. Selbstverständlich war es noch nie so stürmisch, soviel regnete es noch nie, die Kinder noch so vorlaut, die Schule noch nie und solange sie sich erinnern können, noch nie…

Bild: Frei nach – Marc-Antoine Mathieu

Acquefacques

Acquefacques Graphic Novel

Vermutlich ist er es doch. Zwischen Weihnachten und Neujahr hat es ja immer wieder Touristen auf der Insel. Warum sollte also auch nicht Julius Corentin Acquefacques, sich für einmal aus all den Büchern geschlichen haben, um sich für ein paar Tage zu erholen.

Bild: Frei nach – Marc-Antoine Mathieu

Comics bei Reprodukt

In den Bänden über Julius Corentin Acquefacques, lotet der Autor und Zeichner Marc-Antoine Mathieu die Grenzen des Erzählbaren aus – und so ganz nebenbei auch die der Buchgestaltung – sodass man aus dem Staunen gar nicht herauskommt.

Die Bände:
Der Ursprung
Die vier F…
Der Anfang vom Ende
Der Wirbel
Die 2.333. Dimension
Die Verschiebung
Tote Erinnerung

Reprodukt

3 Sekunden

Mathieu Graphic Novel

Für 3 Sekunden glaubte Joven doch allen ernstes, er hätte Julius Corentin Acquefacques gesehen. Die Langen Nächte haben wohl seine Sinne getäuscht. Denn in 3 Sekunden gibt es keinen Julius Corentin Acquefacques.

Ansonsten wird an diesem Tag vor allem verdaut und von den Übermütigen noch immer gegessen.

Bild: Frei nach – Marc-Antoine Mathieu

Julius Corentin Acquefacques

Julius Corentin Acquefacques wurde von Marc-Antoine Mathieu geschaffen und ist Hauptfigur mehrerer Comics.

Im Band: „3 Sekunden“ tritt Julius Corentin Acquefacques nicht auf.

Julius Corentin Acquefacques ist eine Figur, die sich in einem Schwarz-Weiss-Universum entwickelt, in dem die Regeln der Erzählung in Comics (die sich manchmal ändern) das Leben der Bewohner direkt beeinflussen können. In jedem Band wird der Charakter mit einer neuen Anomalie in der Geschichte konfrontiert, die seine Gewohnheiten durcheinander bringt.

Acquefacques ist die phonetische Umkehrung von Kafka, dem tschechischen Schriftsteller, der für sein absurdes, traumhaftes und erschreckendes Universum berühmt ist

In dieser Reihe hinterfragt der Autor das Medium selbst, indem er es zu einem Element der Geschichte macht; in Band 4 kreiert Marc-Antoine Mathieu beispielsweise zwei Geschichten, die sich in der Mitte des Albums „treffen“, wobei der Comic zwei umgekehrte Cover aufweist: „den Anfang vom Ende“ und „das Ende vom Anfang“.