09. verstecken

kunstverein oberwallis - der auftrag - art - gegenwarts kunst

untertauchen sich verstecken, wird kaum wirken, aber vielleicht stolpern wir ja zufällig über eine idee.

eher mehr fall als zu.

text:

08. kunst

kunstverein oberwallis - der auftrag

einfach kunst machen?
aber was ist kunst, wollen doch nichts künstliches herstellen.
am besten nochmals das atelier gründlich aufräumen.

text:

07. profil

kunstverein oberwallis - der auftrag

möglicherweise könnte ein anforderungsprofil helfen.
zum glück, sind immer noch genügend andere mögliche aufgaben zu erledigen.
so tun als wäre alles wie immer.

text:

6. so

kunstverein oberwallis - der auftrag

alles vergessen

text:

05. erledigt

kunstverein oberwallis - der auftrag

einkaufen, kochen, nachbarn besuchen, gras vor dem haus mähen, fahrad reparieren, keller räumen, besuch kommt, sirup herstellen, kleiderwaschen, rechnungen bezahlen…

text:

04. meer

kunstverein oberwallis - der auftrag

an das meer gehen hilft vielleicht weiter, oder lässt wenigstens, den mangel an ideen erträglicher werden.
kobalt ist schon mal eine schöne farbe und macht sich auf weissem papier immer gut.

text:

02. weiss

kunstverein oberwallis - der auftrag

das papier ist noch weiss.
die bildermacher sind zur zeit mit tausend anderen dingen beschäftigt. ihren auftrag scheinen sie ganz vergessen zu haben. sie versuchen verzweifelt, an einem ganz bild weiter zu kommen.

weiß ist wie ebbe, ist mehr als das fehlen von farbe, ist mehr als die abwesenheit von schwarz. schwarz auf weiß ist aufkommende flut, präsent, das weiße scheint grund zu sein dem schwarzen, hintergrund – und doch ist es mehr als nur ein dahinter. vielleicht ist es das davor.
ludwig janssen

text:

waschtag

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - waschtag

beide sind am putzen und scheuern, alles muss gereinigt werden.
das meer ist ruhig und riecht heute auch irgendwie frischer.
im radio läuft ein hörspiel.

text:

es hat genug

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - kaffee trinken - sequenzielle kunst

der kaffeevorrat, reicht auch noch für besucherinnen auf hoher see.
es gibt einiges zu erzählen, die waren irgendwie schon überall.
katharina vasces, verspürt ihre grosse sehnsucht nach nirgendwo.
der kobboi, brüht eine zweite runde kaffee.

text:

gipfel

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - kaffee und gipeli

der kobboi hat es tatsächlich geschafft.
frische gipeli und kaffee, und alles ist gut.
war doch gar nicht so schwer, aber dass er jahre vergingen, vom ersten gedanken, bis zur ausführeung, dass verschwieg er.
katharina vasces muss, das buch für eine weile weglegen.

text: