die kunst

ich verstehe nur bahnhof

die kunst, hört man, sei aufgefordert, sich vermehrt der ökonomischen pädagogik zu widmen. schöne worte. was soll ich darunter verstehen?

text:

monoblog

wirr, wer solch schönen worte von sich gibt. der müsste sich selbst erklären.
aber meist fragt leider vor ort niemand nach, wenn solche statements abgegeben werden.

27. September 2006 - 12:35

anna

Hilfe, was soll denn das bedeuten? Als hätte jemand an einem Rädchen mit populären Wörtern gedreht und ein paar davon gemischt.

27. September 2006 - 12:55

mah

übersetzt heisst das: man will einfache kunst.
(ökonomisch: billig – pädagogik: erziehung)
kunst also, die sich erwerben und als erziehungsinstrument einsetzen lässt.
ziemlich billig, das. wer solche forderungen stellt, ist ganz sicher kein künstler.

27. September 2006 - 13:11

acqua

Und wer ist die Kunst?

27. September 2006 - 13:18

mar

ich verstehe ja auch nur bahnhof, wie meine bildermacherinnen.

27. September 2006 - 13:52

hab

ich glaube, zwischen den beiden gab es streit und die ökonomische pädagogik ist nun etwas traurig und schmollt vernachlässigt in ihrer ecke. von der kunst, die schon immer über ihren schatten springen musste, erwartet man nun, dass sie den ersten schritt macht und auf sie zugeht, etwas streichelt, sanft an der hand nimmt und ihr ins ohr flüstert: alles wird gut. war nicht so gemeint. wird schon wieder. ich glaube, das war damit gemeint.

27. September 2006 - 15:54

mah

@hab: kunst mit guter erziehung, na ja…

27. September 2006 - 16:16

sos

ich verstehe auch nur bahnhof. wie war das eigentlich mit thomas hirschhorn? war dessen arbeit, die er in paris gezeigt hat, nun ökonomisch oder pädagogisch oder was? gestrichen hat die politik jedenfalls nur das geld; die theoretische ausdrucksfreiheit der künstler besteht noch, wenngleich sie jetzt, ein jahr danach, eben deshalb unterschwellig eingeschränkt ist.

27. September 2006 - 17:24

parallalie

kunst soll die schule ersetzen, weil schule teuer ist (steuerzahler!), kunst aber ist umsonst, man muß sie ja nicht kaufen: angucken reicht. auch in der schule lernt nur, wer zu sehen weiß (mit dem unterschied, daß man bei der kunst auf ein bild schaut, und in der schule auf den vorteil fürs leben, sofern es einem denn begriffen worden ist)

27. September 2006 - 22:14

wohin logbuch isla volante

[…] verstehen immer noch nicht. 0 […]

1. April 2011 - 08:47

wohin | isla volante

[…] verstehen immer noch […]

30. September 2017 - 14:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.