Endstation

Tram

Sie tippte im leicht auf die Schulter.
„Endstation“
Er verspürte grosse Lust nach einer Pizza.

Der Regen hat nachgelassen. Der Mond ist nicht zu sehen.

Cornelia Heynen-Igler

Der Pizza-Moment gefällt mir besonders – macht sich irgendwie apart in dieser ganzen Szenerie aus. Schönen Tag noch!

2. Februar 2019 - 08:33

Ludwig Janssen

Für einen Moment erschien ihm der Licht geflutete Innenraum der Tram wie ein Aquarium. Ein Aquarium, das ihn vom umgebenden Grau abschirmte. „Welch ein Fisch ich wohl sein mag?“, ging es ihm durchs Hirn. Das Licht durchströmte seine Kiemen und auf ein, zwei gemächlichen Schlägen der Brustflossen glitt er der noch geschlossenen Tür nach draußen zu.

2. Februar 2019 - 10:35

R&G

@Ludwig Janssen: Das Aquarium gefällt uns sehr.

3. Februar 2019 - 10:47

bess

„und auf ein, zwei gemächlichen Schlägen der Brustflossen glitt er der noch geschlossenen Tür nach draußen zu.“ Kurz bevor er im Draußen ankam, rief er ihr zu: Kommen Sie mit.

3. Februar 2019 - 12:55

R&G

@bess: Sie bringen uns zum träumen.

3. Februar 2019 - 13:34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.