fremdbestimmt

zeichnung auf zeichnung - papier auf papier

„man fühlt sich wie fremdbestimmt“, erklärt frau krötenkobboi weiter.“gerade in diesem augenblick starrt mich wiederum jemand an! und das ist der stress daran: dass ich meine, ich müsse andauernd zurückstarren. regungslos. als wäre ich bloss irgendeine lächerliche, gezeichnete figur.“

text:

mah

im internat, in dem ich die ersten schuljahre absass, waren die regale im büro des internatsleiters vollgestopft mit ausgestopften kröten. wenn wir ins büro gerufen wurden, weil wir etwas angestellt hatten, starrten hundert glasige krötenaugen auf unsere blanken bubenpopos. diese blicke waren schrecklicher zu ertragen als die schläge.
kurz: wer wen wie anschaut: das ist immer ansichtssache.

7. März 2007 - 08:32

marea

@mah: aber die kröten waren doch auch nur opfer! zudem sind krötenseelen sehr sehr tolerant.

7. März 2007 - 08:51

rittiner & gomez

@mah: internat da kommen doch so einige gefühle, gerüche, gerüchte und geschrei hoch, immerhin keine schläge – irgendwie ist aber in den lagen zeiten des verortneten lernens – die isla volante entstanden.

7. März 2007 - 08:56

mah

@marea: ja, die kröten hat’s schlimmer erwischt als mich. keine frage. deshalb vielleicht auch der klagende blick in ihren glasaugen. (in den tropen um das internat herum wimmelte es von kröten, die nachts klagend in das büro des internatsleiters hinein ihre erstarrten verwandten riefen. die schlafsäle waren neben dem büro, so dass wir oft nicht einschlafen konnten, weil wir mit den kröten litten.)

@rittiner & gomez: im internat schafft man sich inseln. das ist das gute daran.

7. März 2007 - 09:01

monoblog

die kröte starrt mich an, als wäre sie bloss irgendeine lächerliche, gezeichnete figur. gopf.

7. März 2007 - 13:14

rittiner & gomez

@monoblog: wir waren beim zeichnen natürlich wie immer sehr ernsthaft. (gestern hat zwar irgend eine person im radio einen witz erzählt, als wir am arbeiten waren, aber ob wir dabei lächelten – keine ahnung.

7. März 2007 - 13:41

punk.t

ja, find‘ ich auch, die kröte soll nicht so blöd starren, sonst kriege ich auch stress.

7. März 2007 - 14:00

eukapriates

auch kröten dürfen mal starren.

7. März 2007 - 15:42

punk.t

@euka: immer, wenn ich ihn anschaue? wohin starrt er in der zwischenzeit? vielleicht den zeichnern aufs papier?

7. März 2007 - 16:22

eukapirates

@ punk.t:
nicht imme.r
ma.l
und war das nicht überhaupt ne dam?e
in der zwischenzei.t.. also, wenn ich ehrlich bin, ich denke mal, sie starrt dem laubfrosch hinterher, immerhin ist der ein ausgesprochen attraktives exemplar seiner gattun.g so gesehen, ist es eigentlich doch ne ehre, wenn sie Sie anstarrt in der restlichen zei.t oder nich?t

7. März 2007 - 18:01

marea

ich vermute auch das sie nur augen für den laubfrosch hat.

7. März 2007 - 18:50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.