geschafft

meer aquarell

jetzt ist er auf der fähre zum festland und herr entrometido ist zuversichtlich und entspannt.

um die gerüchte auf der insel braucht er sich nicht mehr zu kümmern.

„hoffentlich bleibt ihm noch genügend zeit“ – ohohoh, das hört sich nach flucht an, man ist jetzt hinter ihm her. (die gegenpartei? die andere inselmafia?) auftrag erfüllt, aber jetzt muss er wohl verschwinden. verreisen klingt unverdächtiger. wohin wird er sich aufmachen? lässt er seine frau zurück? mit dem boot übersetzen? oder wird er versuchen, sich im leuchtturm zu verstecken?
bess

Series Navigation<< hoffentlich reicht es nochlangeweile >>

text:

p.unkt

die gerüchte auf dem festland warten schon auf ihn…

3. November 2015 - 10:54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.