Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Meerleser Nr. 18

Mann Meer

Das Meerwesen legte seinen Arm um den Alten und zog ihn hinab zum Meeresgrund, tiefer und tiefer. Das Tageslicht reichte nicht hierher, doch von dem seltsamen Paar ging ein Leuchten aus, das alles ringsum erhellte. Sie gelangten an eine Stelle, an der ringsum dunkle bis hellgelbe Steinchen aus dem Schlamm heraus zur Wasseroberfläche stiegen.

„Bernstein.“

Der alte Mann erkannte, was das blassblaue Wesen mit dem Sonnenlicht längst vergangener Tage gemeint hatte, das hier aufstieg wie gen Himmel geweinte Tränen. Nicht ein einziger Baum war zu sehen.

„Siehst du den Wald?“

„Ich kann ihn ahnen.“

„Vor vielen Millionen Jahren muss er ertrunken sein und jetzt gehört er zu mir.“

„So wie du zu den Wäldern gehörst, die sich heute an Land im Wind wiegen.“

„Ja?“

„Mhm.“

„Auch ich wiege mich gerne im Wind. Aber dass ich zu den Wäldern gehören soll …“

Text: Ludwig Janssen

Serie: Meerleser
>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.