Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Aktuell: Ausstellung im Kulturraum - Alter Werkhof Brig

Sonntag

Sonntag

Heute machen alle Sonntag, das mag er, Joven.

Zu Hause

Volante

Endlich ist der Leuchtturm in Sicht. Wieder zu Hause. Wie werden die mitgebrachten Oliven schmecken? Zu Hause.

Joven muss heute, auf seinem Meergang, den Vater mitnehmen.

Meer

Meer

Endlich Ruhe. Noch einmal schlafen und dann sind sie wieder auf der Insel. Der Kaffee ist übrigens exzellent. Katharina Vasces beobachtet das leicht der Kaffeeoberfläche in der Kaffeetasse. Der Blick vom Kobboi, verliert sich in Katharinas Gesicht.

Joven verpflegte sich heute mit Äpfeln aus dem Keller, seine Eltern verstehen es einfach nicht, ihn richtig zu bekochen.

Frau Adler steht in einem neuen Mantel am Meer. Glücklich sieht sie nicht aus.

Wind

Wind

Endlich sind sie auf der Fähre, in 2 Tagen sind sie wieder auf der Insel. Der Termin für die Leuchtturmverschiebung ist ja für nächsten Dienstag angesetzt. Das wollen Katharina Vasces und der Kobboi auf keinen Fall verpassen.

Joven könnte sich vorstellen, das dieser steife Gegenwind, ihm mitteilen will, heute nicht zur Schule zu gehen.

Fremd

Menschen

Alles scheint fremd. Die Menschen, die Gerüche, der Klang, die ganze Wahrnehmung, der Kobboi weiss nicht wie ihm geschieht.
Morgen geht es zurück auf die Insel. Ein Lichtblick.

Joven träumt von einer fremden unbekannten Welt und Frau Adler steht morgen in der Früh, wie immer am Strand.

Mobil

Verkehr

Alles ist in Bewegung, aber wirklich vorwärtsgeht es nicht. Irgendwie kommt er sich vor wie in einem Ameisenhaufen. Er ist sich nicht sicher, ob er hier nochmals herausfindet.