4# papagei

papagei // bild zu einem text von sudabeh mohafez

angesichts des kobboi-huts, beschließt die piratin, doch ein paar tage länger auf der insel zu verweilen. sie läuft zum hafen, um ilija, den papageien, von der euka zu holen. sie geht durch die kajüten, schließt halb geöffnete fenster, fegt die kombüse durch und scheuert gründlich die planken auf dem oberdeck. die segel sind bereits eingeholt und fest vertäut. mit einem sehr alten, sehr großen und sehr verrosteten vorhängeschloß schließt sie den eingang zu den aufbauten ab und pfeift kurz. begleitet von häßlichem krächzen, ist ein flattern zu hören: ilija fliegt zu ihr hinunter und landet auf ihrer schulter. dort sortiert er sein zerzaustes gefieder, knabbert kurz am rechten piratinnenohrläppchen und krächzt: wohin? auf die insel, murmelt die piratin und wirft einen vorerst letzten, sehr zufriedenen blick auf die euka.

text:

Roger

Aha ein erotischer Blogeintrag *Ohrläppchenknabberei*.

7. Juli 2010 - 10:08

rittiner & gomez

da fällt uns ein, sind papageien eigentlich vegetarier oder fleischfresser?

7. Juli 2010 - 10:27

marcus

Danke für einen kurzurlaub mehr!

7. Juli 2010 - 12:41

eukapirates

@ r&g: zur großen erleichterung der piratin, die über diese, Ihre frage noch nie nachgedacht hat, sagt wikipedia:

„Allen Papageien gemeinsam ist die aufrechte Körperhaltung und der kräftige Schnabel. Sie ernähren sich von Samen, Beeren, Früchten, Blüten und Knospen sowie Wurzeln. Viele Arten fressen auch Insekten und deren Larven.“

pirate greetings!

7. Juli 2010 - 16:11

rittiner & gomez

dann hat das knabbern tatsächlich nichts mit nahrungsaufnahme zu tun.

7. Juli 2010 - 18:28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.