postkarte nr. 7

zarumilla

Ich konnte nicht, Mama,

länger auf Deinen Brief warten. Die Lage spitzte sich zu sehr zu in Eldorado. Lunas Eltern beaufsichtigten jedes unserer Treffen. Worauf das hinausläuft, weiss man ja. Ich nahm den Nachtbus nach Zarumilla, das in einer Meeresbucht liegt. Hier versammeln sich im Sommer die Inseln des Pazifik und suchen Schutz vor der Hitze. Es ist Winter und im Wasser liegt nur eine Insel, die letztes Jahr aus purem Leichtsinn auf Grund gelaufen ist. Mit Flora sitze ich am Strand. Vor uns im Meer versucht die Insel vergeblich, sich freizustrampeln. Flora erzählt von ihrem Geliebten, der einmal im Jahr auf seiner Insel zur Sommerfrische vorbeikommt. Voller Sehnsucht ist sie nach ihm

und ich nach Dir.
Dein Sohn

text:

bluetime

…es ist die sehnsucht, die uns trägt.
nicht wahr?

25. Mai 2007 - 08:22

mah

dieses bild gefällt mir ausserordentlich gut!
vielen dank

25. Mai 2007 - 08:55

rittiner & gomez

@mah: vielen dank, wir sind uns da nicht immer so sicher, oder besser gesagt, immer unsicher.

25. Mai 2007 - 11:44

ksklein

eure serie ist so wunderbar, da braucht ihr wirklich ganz und gar nicht unsicher zu sein.

25. Mai 2007 - 12:13

eukapirates

unsicherheit zeichnet die wirklich guten aus. besonders, wenn sie, die unsicherheit, die künstler nicht vom pinsel fernhält… dann wird alles leichter und immer leichter für alle beteiligten 🙂

25. Mai 2007 - 13:50

monoblog

sehr schöne stimmungsvolle postkarte. ich frag mich allerdings, ob seine mama die mittlerweile sieben karten auch erhalten hat oder ob da irgendein postsystem übel mitspielt..?

25. Mai 2007 - 14:20

mah

@monoblog: das würde der sohn auch gerne wissen…

25. Mai 2007 - 14:29

ksklein

@eukapirates…. das lässt mich ja dann doch noch hoffen.

25. Mai 2007 - 16:27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.