rückblick

simplon-dorf

in diesem bergdorf fühlten wir uns aus unerklärlichen gründen wie zuhause.

text:

Liisa

Geht mir auch so, wenn ich es mir so anschaue. Vielleicht liegt es daran, dass der Himmel und das Licht aussehen wie eine südliche Ausgabe des nordischen Polarlichts! 🙂

15. September 2009 - 11:47

eukapirates

wären da nicht die giebeldächer, man könnte fast meinen, ihr wärt in der wüste…

16. September 2009 - 10:08

rittiner & gomez

@liisa und eukapirates: wir müssen leider feststellen, dass wir unsere umgebung nur subjektiv wahrnehmen und dann noch schlecht wieder geben. auf dem bild sollte eigentlich simplon ein bergdorf in den schweizer alpen sein. (der geburtsort von einem der bildermacherinnen)

16. September 2009 - 12:03

zer

Hat man erst den Steinvogel hinter sich gelassen, die Ebenen und leichten Lärchenwälder duchschritten, erscheint einem das Dorf als ein exotisches Ding zwischen Nord und Süd.

18. September 2009 - 08:28

rittiner & gomez

@zer: wir danken für den link zu den bildern.

18. September 2009 - 08:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.