Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Open Atelier // 14. Dezember 13 -17 Uhr

Leuchtturm

Leuchtturm

Völlig ungestört geht Joven dem Strand entlang, so früh am morgen ist noch niemand unterwegs.

Die Zeit drängt, die Volanter müssen eine Lösung finden, wie sie den Leuchtturm schützen wollen. Der Anstieg des Meeresspiegels gefährdet den Leuchtturm. Die einen wollen einen Schutzwall bauen die anderen wollen den ganzen Leuchtturm 50 Meter zurückschieben und eine weitere Option ist ein Neubau.

Heute serviert Katharina Vasces Flammenkuchen zum Mittagessen und als Dessert gibt es Crème brûlée. Der Kobboi hat leichte Wadenkrämpfe.

Frau Adler putzt seit drei Tagen ihre Wohnung.

Verschieben

Leuchtturm

Gestern Abend trafen sich die Volanterinnen und einigten sich darauf, den Leuchtturm 50 Meter nach Süden zu verschieben. Ob und wie dies genau gemacht werden kann, wollen sie nun abklären.

Bei seinem Gang dem Meer entlang, kommt ihm der Gedanke, wieso nicht gleich die ganze Insel 10 Meter anheben? Jetzt hat sich sein Schritt verlangsamt.

Herr Caña kommt heute wieder nach Hause. Seine Schwester gab ihm noch einen ganzen Koffer Lebensmittel mit. Glaubt die auf der Insel müssten alle Hunger leiden?

Verplanen

Leuchtturm

Es scheint einen ungewollten Ortstermin zu geben, alle wollen es jetzt genau wissen wie die Verschiebung des Leuchtturms vollzogen werden soll.

Wann? Wie? Wohin? Wer? Weshalb?

Katharina Vasces und der Kobboi haben alle Hände voll zu tun. Katharina Vasces wäre ja für einen Neubau, aber die Volanterinnen glauben die Seele des Leuchtturms würde verloren gehen.

Frau Adler stand heute wieder am Meer und bemerkte nicht wie er vorbeiging. Joven will heute in die Bibliothek.

Herr Cañas ist froh wieder zu Hause zu sein und er ist erleichtert, dass nun seine Schwiegertochter mit seinem Sohn auf das Meer hinaus fährt. So kann er in Ruhe mit seiner verstorbenen Frau reden.

Tag und Nacht

Zelt

Rund um den Leuchtturm wird Tag und Nacht weiter geplant.

Katharina Vasces und der Kobboi verbringen zurzeit die Nächte im Zelt, weit ab vom Leuchtturm.

Joven kann ungestört die Insel begehen. Die Muscheln interessierten ihn heute nicht.

Stürmisch

Frisur

Also der Sturm ist unschuldig, dass beim Leuchtturm die Bäume weg sind. Dies ist nur eine erste notwendige Massnahme um den Leuchtturm zu verschieben.

Die Frisur von Frau Adler hat aber dem Sturm dieses eine mal nicht standgehalten.

Vieles bleibt noch unklar.

Plan

Plan

Frau Adler hat keinen Plan mehr.
Herr Cãna scheint sie nicht zu bemerken, dafür ist sie aber froh, dass Joven auf seinen Strandgängen so tut, als wäre sie gar nicht da.

Für die Verschiebung des Leuchtturms hingegen ist die Planung weit fortgeschritten.

Die Luft riecht heute Morgen noch nach dem Sturm der letzten Nacht.