sofffis fahrrad

seilspringen radfahren sich am nichts - freuen

zum glück, sofffi hat ihr fahrrad wieder. wie und wo sie es wieder gefunden hat wollte sie mir nicht verraten.

text:

reto

das freud mich aber für sofffi.

23. November 2006 - 13:29

monoblog

das ist ihr wohl äusserst peinlich, soo alt ist sie ja nun auch wieder nicht…
ich bin jedenfalls beruhigt und kann mich wieder an den schönen bildern der bildermacherinnen freuen, ohne mir sorgen um das fahrrad (und sofffi) zu machen.

23. November 2006 - 13:58

martin

ja, das freut mich auch. denn das beweist doch, dass selbst künstlerInnen ihre geheimnisse haben, obwohl man doch von ihnen sagt, sie seien so offen.

23. November 2006 - 19:23

HerrK

Herr martin
ich glaube kunstlerInnen gehen sehr künstlerisch mit Ihrer offenheit um.

ich hoffe das fahrrad hatte eine nicht allzu harte zeit, draussen.
apropo draussen, da kommt mir die spinne in den sinn. es wurde doch gerade festgestellt, dass die spinne ein doch eher nützlicher gast ist. wiso wird Sie dann sprachlich missbraucht? hmm, ich geh wohl besser schlafen, gute nacht…

23. November 2006 - 22:37

monoblog

spinner

24. November 2006 - 16:34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.