sturz weit und breit

dornen

das fräulein stürzt ausgerechnet in einen dornenbusch. es ist der einzige dornenbusch weit und breit.

text:

eukapirates

ich hatte mir ja eigentlich fest genommen, nie wieder von prinzen und cowboys zu sprechen, aber… wäre das nicht die gelegenheit schlechthin für den auftritt eines solchen herren?

26. Februar 2008 - 10:47

marea

der kobboi wäre nun genau der richtige für das fäulein. den prinzen könnte ich selber gebrauchen.

26. Februar 2008 - 11:08

eukapirates

ja, gegen prinzen ist im grunde nie was einzuwenden ;-), aber kobbois und fräuleins passen irgendwie einfach besser zusammen, als prinzen und fräuleins.

26. Februar 2008 - 11:45

Liisa

Ich mußte lachen als ich eukapirates Kommentar las, denn eigentlich wollte ich genau das gleiche fragen bzw. vorschlagen! Schon gestern, was ich aber dann unterließ, heute dann der Dornenbusch mit den garstigen Dornen und da bin ich und sehe auch andere hatten schon diese Idee! Ich hoffe, dem Fräulein ist nichts ernsthaftes passiert!

26. Februar 2008 - 12:21

Claudia

Ein Prinz könnte wenigstens Dornröschen aus dem Schlaf küssen.
Aber was sollte ein kobboi mit einem gefallenen Mädchen machen? Erotik? Vor dem Hintergrund der Dornenhecke ein interessanter Gedanke.

26. Februar 2008 - 20:01

marea

nein, nein, der kobboi ist natürlich nur da um zu helfen.

26. Februar 2008 - 20:14

punk.t

der kobboihut würde doch bei der erotischen strahlung in die quere kommen. oder ist das gegentel der fall, machen oft die hüte die kerle aus?

26. Februar 2008 - 20:19

april

sie hat das sicher extra gemacht, denn so ein pechvogel kann man gar nicht sein. vielleicht will sie errettet werden?

26. Februar 2008 - 21:39

Claudia

Wenn sie errettet werden will, dann ist sie doch Dornröschen.

26. Februar 2008 - 22:04

Claudia

Aber dann ist sie nicht auf der richtigen Insel? Hier gibt es kein Schloss?

26. Februar 2008 - 22:08

eukapirates

sicher ist sie einfach nur gestürzt, weil es so schön ist auf der insel, da hat sie nicht auf den weg geachtet. den dornenbusch hat wohl das schicksal dort hin gestellt, damit der kobboi, na ihr wißt schon. ich glaube, man kann am anfang nie so recht sagen, ob es um erotik gehen wird oder nicht. das muß sich doch erst zeigen. erstmal sehen, ob der kobboi überhaupt (rechtzeitig) kommt. bis jetzt ist ja weit und breit nicht einmal sein hut zu sehen, aber sie ist bestimmt recht patent: lang bleibt sie bestimmt nicht in den stacheln liegen, oder?

26. Februar 2008 - 22:24

Claudia

Nein, lange bleibt sie sicher nicht liegen.
Wenn sie Dornröschen ist, könnte sie vom Prinz gerettet werden. Falls der Kobboi rechtzeitig kommt, könnte er das gefallene Fräulein retten – oder mit Erotik beglücken.
Ansonsten bin ich sehr gespannt, wie die Bildermacherinnen eine Wendung in diese Dornbuschgeschichte bringen, ganz ohne Erotik oder Prinzengedöns. Sie schaffen das so oft. Vielleicht ist das der Standortvorteil?

26. Februar 2008 - 22:43

monoblog

ich liebe stachelbeeren…

28. Februar 2008 - 16:20

april

na klar, sie liegt da in den dornen und heimlich guckt sie nach links und rechts ob der kobboi kommt und wenn, dann seufzt sie ganz gottserbärmlich, die arme …

29. Februar 2008 - 21:36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.