trost

graphic novel von katharina vasces und dem kobboi - tröstlich

immer wieder wurde sie bedauert und getröstet, weil sie ohne eltern aufwachsen müsste. katharina war ein monat alt, als an einem tag, wo das meer total ruhig war und auch sonst nicht das geringste anzeichen einer gefahr in der luft lag, ihre eltern mit ihrem boot kenterten. nirgendwo fand man auch nur die geringste spur von ihnen.
für katharina, war immer ihr grossvater, ihre familie und sie war glücklich mit ihm. nichts fehlte. grossvater, versuchte alles, sie nicht mit seiner trauer zu belasten.
sie musste dann immer klar stellen, dass sie und grossvater, auch eine richtige familie seien. gut lena zählt sie auch noch dazu. sie bracht oft kuchen und sie hatten es lustig zusammen, dabei war der kuchen von grossvater viel besser. katharina hörte den beiden gerne zu.

Series Navigation<< ne me quitte paswas bleibt >>

text:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.