ungläubig

rio zuckerhut

Ungläubig blicke ich die Karte an: „Wenn der Massstab stimmt, dann ist Rio ja ein Dorf!“ rufe ich aus. Luana lächelt, schüttelt den Kopf und korrigiert mich wieder: „Kein Dorf, sondern eine Insel…“

Bestürzt blicke ich auf und erst da fällt mir auf, dass der Strand von Copacabana in der Form zwar Rios Copacabana zum Verwechseln ähnlich sieht, aber sehr viel kleiner und der Zuckerhut sehr viel näher ist, als er sein sollte!

„Von da oben“, sagt Luana und zeigt auf den Zuckerhut, „hat man einen wunderbaren Blick auf die ganze Insel.“

Das ist ja eine ganz fette Lüge, die Luana mir da auftischt! denke ich. Aber gut vorgetragen, dass muss ich ihr lassen, wenn sich sogar meine Augen davon täuschen lassen…

text:

eukapirates

jetzt bin ich verwirrt. eben kämpfte luana noch mit dem volantierenden inselwind und den wildgewordenen ameisen dortselbst, jetzt disputiert sie am zuckerhut. höchst seltsam… oder ist luana ein name, der in brasilien weit verbreitet ist, und diese luana ist eine andere, als jene?

29. April 2008 - 20:33

rittiner & gomez

verwirrt und ungläubig, echt volantig.

29. April 2008 - 21:39

rittiner & gomez

verwirrt und ungläubig, echt volantig.

29. April 2008 - 21:39

rittiner & gomez

verwirrt und ungläubig, echt volantig.

29. April 2008 - 21:39

eukapirates

🙂

30. April 2008 - 11:42

Markus

wer sagt denn, dass es wirklich luana ist? es ist der tag, an dem man sich lügen auftischt, wie luana selbst dem armen, verwirrten matrosen erklärte…

1. Mai 2008 - 11:14

rittiner & gomez

@markus: dann werden ja alle satt.

1. Mai 2008 - 22:27

rittiner & gomez

@markus: dann werden ja alle satt.

1. Mai 2008 - 22:27

rittiner & gomez

@markus: dann werden ja alle satt.

1. Mai 2008 - 22:27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.