Isla Volante

Logbuch der Insel von Rittiner & Gomez

Open Atelier // 14. Dezember 13 -17 Uhr

Verplanen

Leuchtturm

Es scheint einen ungewollten Ortstermin zu geben, alle wollen es jetzt genau wissen wie die Verschiebung des Leuchtturms vollzogen werden soll.

Wann? Wie? Wohin? Wer? Weshalb?

Katharina Vasces und der Kobboi haben alle Hände voll zu tun. Katharina Vasces wäre ja für einen Neubau, aber die Volanterinnen glauben die Seele des Leuchtturms würde verloren gehen.

Frau Adler stand heute wieder am Meer und bemerkte nicht wie er vorbeiging. Joven will heute in die Bibliothek.

Herr Cañas ist froh wieder zu Hause zu sein und er ist erleichtert, dass nun seine Schwiegertochter mit seinem Sohn auf das Meer hinaus fährt. So kann er in Ruhe mit seiner verstorbenen Frau reden.

Serie: Schiebung<< VerschiebenTag und Nacht >>

Bess

Oh, die Lage spitzt sich weiter zu. Große Anspannung ist zu spüren.
Spontan denke ich an „Notvorrat“, das, was die Regierungen den privaten Haushalten raten, um in Katastrophenfällen gerüstet zu sein.
– Ich kenne niemanden, der das heute hat. –
Seit den Hackern und den Stromzwischenfällen, wird außer genügend Wasser auch Vorrat an kalt essbaren Lebensmitteln empfohlen. Campingkocher etc.
Unsere kleine Wohnung wird wohl im Krisenfall verhungern und verdursten.
Wo wollten wir etwas aufbewahren?

Was, wenn man nach einer Nachbarinsel Ausschau hält? Und den Leuchtturm, der jetzt schon knurrt, jeden Montag besucht?

19. Juli 2019 - 10:32

Rittiner - Gomez

@Bess: Lebensmittel Vorräte hat es auf der Insel immer. Das mit den Nachbarinseln ist leider fehl Anzeige. Es gib feit und breit kein festen Boden unter den Füssen.

19. Juli 2019 - 15:31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.