wegmarke

wegmarke

gelegentlich lesen: seebald. er ist ein steinkegel in leerem gelände, vielgeschichtet, sein vorhandensein ist ein trost selbst für jene, die den weg zwar kennen, sich aber dennoch sicherer fühlen, wenn ihnen eine neue wegmarke entgegenkommt.

text:

monoblog

die säule am horizont: ist das se(e)bald oder ein lieber mensch oder ein wegweisender leuchtturm oder überhaupt..?

24. September 2006 - 00:26

HerrK

fatamorgana, Frau/Herr monoblog…

24. September 2006 - 00:48

TheSource

Dies erinnert mich an das alte, kabbalistische Bild der „Säule in der See“.

24. September 2006 - 07:12

mar

ich weiss es nicht, möglicher weise habe ich irgend etwas vergessen oder verwechselt.

24. September 2006 - 07:42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.