dong 19

bild zu text von hans-jürgen hilbig

jasmina saß auf einer bank und stellte sich vor, dass sie fror. sie kam auf die idee, dass auch die bank fror und das war immerhin eine gemeinsamkeit.
sie fragte sich wo paul bleibe, sie hatten sich nicht verabredet, doch, er müsste doch wissen, dass sie auf ihn wartete.
es ist ihm nicht ernst, dachte sie, oder es ist ihm zu ernst, dachte sie und dann dachte sie, im zweifel gegen den angeklagten und sie lachte, sie lachte über das wort anklagebank, es würde sie beruhigen, wenn er dort sitzen würde, wenn er lange dort sitzen würde, um auf sie zu warten. sie käme nicht, sie käme nicht, weil sie nichts ausgemacht hatten, wenn man nichts ausmacht, kann man nicht kommen, dachte jasmina und dachte nun nichts mehr, aber das dachte sie nur.

text:

pete

was soll man dazu sagen? ich bleibe beim altbewährten, auch wenn es lange nicht die aussage trifft die ich eigentlich gerne zu diesem beitrag gemacht hätte:
schön.

25. März 2011 - 12:18

reto

es ist nicht immer einfach, mit der liebe. nun ich sage auch: schön.

25. März 2011 - 13:30

punk.t

nehm‘ das auch mit ins wochenende: schöön.

26. März 2011 - 12:27

Design Elements

von mir auch das selbe :-) SCHÖN! lg

26. März 2011 - 18:55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.